Maschinensimulation CREO/MachSim

Vermeiden Sie Kollisionen und ersparen sich teure Einfahrzeiten. 
Mit Creo/MachSim erhalten Sie die vollständige Kontrolle über Ihren Fertigungsablauf.

Überprüft werden alle wesentlichen Bestandteile des Zerspanungsprozesses :

  • Reichen die Verfahrwege der Maschine?
  • Funktionieren die gewählten Werkzeuge? 
  • Ergeben sich Kollisionen durch fehlerhafte Programmierung, Kinematik der Maschine (An/Abfahrbewegungen, Schwenkbewegungen, Werkzeugwechsel etc.), ungünstige Spannmittel ?
  • Wird das geplante Bauteil erzeugt oder existieren Bereiche mit Konturverletzungen oder unbearbeitete Stellen ?
  • Optimierungspotential unter Berücksichtigung der geplanten Maschine
Creo Maschinensimulation

Vorteile und Nutzen

  • Einfach zu verwenden
  • Verkürzte Markteinführungszeit
  • schnelle Amortisation
  • Flexible Integration
  • Unterstützt Multithread-CPUs
Materialentfernung

Materialentfernung

  • Hybride Simulation
  • Materialabtrag für Fräsen, Drehen,
  • Informationen zum Materialabtrag
  • Einfärbung für Werkzeug oder NC-Folgen
Maschinensimulation

Maschinensimualtion

  • Übertragung aller Komponenten und Werkzeuge in die Simulation
  • Parameterwerkzeuge
  • Kollisionsprüfung
  • Oberfläche mit bis zu 4 Ansichten
  • Werkzeuge als 3D Baugruppe/Bauteil
  • Werkzeuge mit Kurven CUT/NOCUT
Maschinensimulation Fehlererkennung

Fehlererkennung

  • Materialverletzung und Aufmaßerkennung
  • Kollisionserkennung für Welle, Schneide und Halter
  • Kollisionserkennung für Werkzeug und Eilgangsbewegung im Material
  • Annäherungsalarm
  • Untersuchung spezieller Bereiche
  • Rohteil-Visualisierung
  • Messung zwischen allen Elementen
Maschinensimulation Werkzeugweganalyse

Werkzeugweganalyse

  • Analyse nach Werkzeug, Operation und NC-Folge
  • Werkzeugweg-Reihenfolge
  • Werkzeugachse skalieren, ändern oder umkehren
  • Ändern der Ausrichtung
  • Segmentlänge
  • Vorschub, Höhenänderung
  • Statistiken
Creo Maschinensimulation Benutzeroberfläche

Benutzeroberfläche

  • Moderne übersichtliche Oberfläche
  • interaktive Ansichtssteuerelemente
  • OpenGL-Grafiken
  • Werkzeugpositionen und Werkzeugachsenvektoren
  • Follow- und Trace-Modi